Film- und Serienfans wissen, dass das Angebot und um Amazon Prime Video kontinuierlich erweitert wird. Der Mai und die entsprechenden Neuerungen bilden hier keine Ausnahme. Dieser Monat ist geprägt von einem Mix aus Fortsetzungen und Spannung. Streaming- und Bingewatching-Abenden dürfte so nichts mehr im Wege stehen. Der folgende Überblick kann dabei helfen, die restlichen Mai Abende noch besser zu planen.

„Knives Out”

Start/ verfügbar seit: 01. Mai 2020

Hier kommen Mord, Intrigen und unterschiedliche Handlungsstränge zusammen. Auch das Staraufgebot kann sich sehen lassen. Unter anderem geben sich Jamie Lee Curtis und Daniel Craig die Ehre. Nach dem Mord an Schriftsteller Harlan Thrombey kommen gleich mehrere Verdächtige als Täter in Frage. Craig schafft es hier auf beeindruckende Weise, sich vom Bond-Image zu lösen und spielt einen Privatdetektiv, der im Rahmen seiner Ermittlungen vor zahlreiche Probleme gestellt wird. Der Zuschauer darf hier selbstverständlich auch mitraten und wird seine Meinung - aller Voraussicht nach - mehrere Male ändern. Immer wieder sorgen spannende Wendungen dafür, dass dieser Film zu einem echten Highlight wird.

„Upload“

Start/ verfügbar seit: 01. Mai 2020

„Upload“ spielt in der Zukunft, genauer gesagt: im Jahre 2033. Hier ist es nun möglich, Menschen, die kurz vor ihrem Tod stehen, in VR-Hotels zu laden. Ein spannender Mix aus Fiktion und der Frage danach, wie unterschiedliche Charaktere mit dem Gedanken an den Tod umgehen.

„Black-ish“ (Staffel 5)

Start/ verfügbar seit: 01. Mai 2020)

Viele Serienfans verbinden mit „Black-ish“ einen echten Kult. Die Serie geht nun bei Amazon Prime Video in die fünfte Runde. Hierbei handelt es sich um eine klassische US Sitcom. Alles dreht sich um eine Familie, deren Oberhaupt, Dre, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, mit seinem Nachwuchs über dessen afroamerikanische Wurzeln zu sprechen. Seine Frau ist hier anderer Meinung. Sie versteht seine Mühen nicht und hält das komplette Projekt für verschwendete Zeit. Eine wunderbare Serie mit Tiefgang, die die Frage „Wo komme ich hier?“ auf individuelle Weise beantwortet.

„Wenn Fliegen träumen“

Start/ verfügbar seit: 03. Mai 2020

Zwei Menschen, die in vielen Punkten nicht unterschiedlicher sein könnten, erben ein Haus in Norwegen. Sie machen sich beide auf den Weg, um ihr Erbe anzutreten. Hier wechseln sich witzige Begegnungen und tiefgründige Dialoge ab. Immer im Fokus: die besondere Kunst, auch dann miteinander klarzukommen, wenn die Vorstellungen vom „perfekten Leben“ weit auseinandergehen.

„Imperium“

Start/ verfügbar seit: 04. Mai 2020

Hier dreht sich alles um die Frage danach, welchen Einfluss die Neonazi-Szene auf die amerikanische Gesellschaft hat. Hauptfigur Nate Foster wird mit der Aufgabe betraut, genau das herauszufinden. Er verschafft sich Zugang zur Szene, obwohl sein wahres, eher „nerdiges“ Ich sich hier definitiv nicht wohlfühlt. Was sich im ersten Moment ein wenig nach Comedy anhören mag, ist alles andere als witzig. Vielmehr zeigt „Imperium“ auf besonders drastische Weise auf, wie gefährlich die entsprechenden Strukturen auch heute noch sein können.

„Dispatches from Elsewhere“

(Staffel 1) Start/ verfügbar ab: 8. Mai 2020

Bei “Dispatches from Elsewhere” handelt es sich um eine Serie, bei der vor allem Mystery Fans auf ihre Kosten kommen dürften. In der Hauptrolle: Jason Segel als „Peter“, dessen Leben auf den ersten Blick wenig abwechslungsreich erscheint. Verschwörungstheoretiker Fredwynn stellt seinen Gegenpart dar. Um sie beide entsteht ein mysteriöser Handlungsstrang, bei dem es manchmal durchaus ein wenig „magisch“ zugeht.

„Mile 22“

Start/ verfügbar ab: 9. Mai 2020

Beim Action-Thriller „Mile 22“ dreht sich alles um den CIA Agenten Silva. Dieser muss sich im Rahmen eines Auftrages auf die Suche nach mehreren Kilogramm radioaktivem Material machen. Hier arbeitet er unter anderem mit dem Spion Li Noor zusammen. Unter anderem ist es der Kampf gegen die Zeit, der dafür sorgt, dass dieser Film mit einem hohen Spannungspotenzial aufwartet.

„The Man Who Killed Hitler And Then The Bigfoot”

Start/ verfügbar ab: 20. Mai 2020

Der Titel lügt nicht. Dieser Film spielt während des Zweiten Weltkrieges. Hier erhält Calvin Barr den Auftrag, Hitler zu töten. Nach dem Krieg soll er zudem auch noch Bigfoot finden. Wer Lust auf einen Mix aus Geschichte, Verschwörung und Action hat, dürfte in „The Man Who Killed Hitler And Than The Bigfoot” auf seine Kosten kommen.

„Homecoming“ (2. Staffel)

Start/ verfügbar ab: 22. Mai 2020

Bereits die erste „Homecoming“ Staffel bewies auf beeindruckende Weise, wie intensiv eine Serie fesseln kann. Die zweite Staffel knüpft genau an diesen Spannungsbogen an. Es geht um die Suche nach der eigenen Identität, Vorurteile und Kriminalität. Sicherlich nichts für schwache Nerven, aber umso spannender für Serien-Fans, die sich für fesselnde Handlungsstränge und Miträtseln begeistern können.

„Freaks – sie sehen aus wie wir“

Start/ verfügbar ab: 24. Mai 2020

Lust auf einen Mix aus Angst und Gänsehaut? Dann lohnt es sich, dem Film „Freaks – sie sehen aus wie wir“ eine Chance zu geben. Die 7jährige Chloe wird von ihrem Vater in einen Keller eingesperrt, da dieser sie beschützen möchte. Aber vor was? Das Mädchen fragt sich unter anderem auch, weswegen die Augen ihres Papas immer wieder beginnen, zu bluten. Irgendwann schafft sie es zu flüchten und beginnt – gemeinsam mit einem Eisverkäufer - selbst mit der Recherche.

„Der Beischläfer“ (Staffel 1)

Start/ verfügbar ab: 29. Mai 2020

„Der Beischläfer“ ist ein neues Amazon Original. Charlie Menzinger, dessen Frau bei einem Unfall ums Leben gekommen ist, arbeitet eigentlich als Mechaniker, wird aber – quasi über Nacht – zum Schöffen. Diese Arbeit stellt ihn vor zahlreiche Herausforderungen… zumal er aufgrund der Ereignisse aus der Vergangenheit den Glauben an das Gericht und die Gerechtigkeit verloren hat. Schnell lernt er jedoch, wie er seine neue Position gegebenenfalls auch zu seinem Vorteil nutzen kann.

„Rettet die Flora: Die Reise ihres Lebens“

Start/ verfügbar ab: 29. Mai 2020

Flora, ein alter Zirkuselefant, kann nicht mehr in der Manege arbeiten. Auch die Aufnahme in ein Wildreservat gestaltet sich schwer. Dementsprechend überlegt der Direktor ihres Zirkus‘, sie einschläfern zu lassen. Seine Tochter und ihre Freundin machen sich daher – gemeinsam mit Flora – auf den Weg zu einem Elefantenpark. Sie müssen sich gegen Wilderer, die Landschaft und die Polizei zur Wehr setzen. Immer mit dem Ziel, Flora einen schönen Lebensabend zu bescheren.


Titelbild:  © Amazon


Kommentar eingeben